13
Jun
2007

gewitter

Frau Fassbauer (93jährig) und nightingale
sitzen nach dem abendbrot
auf dem balkon des seniorenwohnheims
um kühle luft zu tanken
nach dem überhitzten tag.
schwarzdrohwolken ballen sich
über dem heimpark. es blitzt und donnert.
Frau Fassbauer genießt das kommende, von der tagesschwüle befreiende unwetter.
plötzlich fragt sie: "kennen Sie dieses gewittergedicht? es beginnt mit
>urahne, großmutter, mutter und kind...< und weiter weiß ich nicht mehr."
"o, ja, das kenne ich, strahle ich gegen den drohhimmel an. meine großmutter, 1880 geboren,
hat es häufig beim kochen rezitiert. es geht so:


"Urahne, Großmutter, Mutter und Kind
In dumpfer Stube beisammen sind;
Es spielet das Kind, die Mutter sich schmückt,
Großmutter spinnet, Urahne, gebückt,
Sitzt hinter dem Ofen im Pfühl -
Wie wehen die Lüfte so schwül!

Das Kind spricht: "Morgen ist Feiertag,
Wie will ich spielen im grünen Hag,
Wie will ich springen durch Tal und Höh'n,
Wie will ich pflücken viel Blumen schön;
Dem Anger, dem bin ich hold!"
Hört ihr's, wie der Donner grollt?

Die Mutter spricht: "Morgen ist Feiertag,
Da halten wir alle fröhlich Gelag,
Ich selber, ich rüste mein Feierkleid;
Das Leben, es hat auch Lust nach Leid,
Dann scheint die Sonne wie Gold!"
Hört ihr's, wie der Donner grollt?
Großmutter spricht: "Morgen ist Feiertag,
Großmutter hat keinen Feiertag,
Sie kochet das Mahl, sie spinnet das Kleid,
Das Leben ist Sorg' und viel Arbeit;
Wohl dem, der tat, was er sollt!"
Hört ihr's, wie der Donner grollt?

Urahne spricht: "Morgen ist Feiertag,
Am liebsten morgen ich sterben mag:
Ich kann nicht singen und scherzen mehr,
Ich kann nicht sorgen und schaffen schwer.
Was tu ich noch auf der Welt?"
Seht ihr, wie der Blitz dort fällt?

Sie hören's nicht, sie sehen's nicht,
Es flammet die. Stube wie lauter Licht:
Urahne, Großmutter, Mutter und Kind
Vom Strahl miteinander getroffen sind,
Vier Leben endet ein Schlag
Und morgen ist's Feiertag."


und morgen, liebe Frau Fassbauer, kann ich Ihnen
dann auch sagen, daß es von Gustav Schwab gedichtet wurde.
das schau ich dann gen mitternacht im internet nach.

eine gute nacht wünsche ich Ihnen, Frau Fassbauer.
schlafen Sie ohne gewittersterbensalpträume.
bis bald!

12
Jun
2007

puste

"ich möchte leicht durch die welt
schweben wie eine seifenblase, nightigale."
"erträumen Sie es sich, Frau Quappendorf.
hier ist das kinderspiel pustefix."
nach vergeblichen versuchen:
"ach, das kann ich nicht.
pustekuchen. ich habe einfach keine puste mehr.
machen Sie es für mich nightingale?"
"ja, gerne, Frau Quappendorf.-
schaun´n Sie, eins, zwei, drei ... viele seifenblasen
für Ihr lebenschweben."
"himmlisch!"
"wollen Sie sie mit ihren händen fangen,
Frau Quappendorf?"
"aber die platzen doch, wenn man sie anfaßt."
"haben Sie wollhandschuhe, Frau Quappendorf?"
"ja, aber jetzt ist doch sommer."
"den seifenblasen ist die jahrezeit egal,
sie lassen sich immer mit wollhandschuhen
halten - zu allen jahres-, tages- und nachtzeiten, Frau Quappendorf."
"schöön, versuchen wir das mal. vielleicht kriege ich ja
so auch meine puste wieder!"
nach einer weile:
"da fällt mir ein gerade ein kinderreim ein, nightingale:
`pusteblume nickkopp, wat häste für `nen dickkopp,
puste ich mit meiner schnut`, dir dein helles lichtchen ut.`"

" möge Ihr dickkopp die welt noch recht lange mit guten erinnerungen und neuen erlebnissen erleuchten, Frau Quappendorf!"

3
Jun
2007

spielend erzählen

"können Sie nicht mal gleichzeitig, mit uns
spielen und vorlesen, nightingale"
"tja, wohl möglich. mir kommt da eine idee.
ich habe seit vielen jahren eine babygroße weiße plüschente
mit beweglichen fügeln und baumelbeinen. die könnte ich in bewegung bringen geschichten
erzählen lassen. zu sonne, mind, himmel, sternen, zu essen, gerichten, anderen tieren, verkerh, krankheiten, hoffnung, zu hören, sehen, schmecken, riechen, fühlen, trauern, frohsein, zu erinnerungen, ideen, gadanken, ängsten. ha, ich glaube, es wird mir freude machen, solche kleinen entengeschichten zu erfinden aus dem richtigen leben, hier im seniroenheim.
und als kulissen dann collagen zum thema, aufklappbar an den größten buchbinderringen
abgebracht, ähnlich wie die bilder der bänkelsänger auf jahrmärkten. ja, ich denke, das könnte schön und heiter werden. vielen dank, für die anfrage."
logo

lebenbebenleben

[im hospiz]

User Status

You are not logged in.

Aktuelle Beiträge

Gustav Schwab
Den Älteren unter uns dürfte Gustav Schwab...
Prinz Rupi - 12. Jul, 13:52
w e r weiß,
daß die älteste freilebende nachtigall neun...
nightingale - 12. Aug, 03:43
mein ich-lass-mich-einfach-trei ben-nachtspaziergang ließ. ..
mein ich-lass-mich-einfach-trei ben-nachtspaziergang ließ. ..
Sun-ray - 4. Aug, 02:37
gewitter
Frau Fassbauer (93jährig) und nightingale sitzen...
nightingale - 13. Jun, 00:48
puste
"ich möchte leicht durch die welt schweben wie...
nightingale - 12. Jun, 11:18

Archiv

November 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

contact:

nightingale[at]online[dot]ms HAFTUNGSAUSSCHLUSS für dieses nichtgewerbliche weblog im Sinne von: http://www.disclaimer.de/disclaimer.htm

Meine Kommentare

trinken
na, dann viel freude beim versuch das sternenmilchstraßenmeer au szusaufen...
parallalie - 12. Sep, 03:38
w e r weiß,
daß die älteste freilebende nachtigall neun...
nightingale2 - 12. Aug, 03:43
als total um erbarmende...
empfinde ich diese sätze und auch die von Bruno...
parallalie - 9. Aug, 07:45
radeln
welches rad benutzt du für diese reise, lieber...
Kapuzinerkueche - 7. Jul, 10:36
wer
ist die beute (sore) ;-)
nightingale3 - 18. Mai, 12:47

Suche

 

Status

Online seit 4316 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Jul, 13:52

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

twoday.net AGB


Profil
Abmelden